Hirschsprung in Art

Hirschsprung in Art

Dieses Bild entstand wie folgt:

Aufnahme von vier Bildern des Hirsches mit Stativ:

Nikon D90 + Sigma 70-300mm F4-5.6 APO
300 mm, f/5.6, 1/2500 s, ISO 200, autom. Weißabgleich
300 mm, f/5.6, 1/800 s, ISO 200, autom. Weißabgleich
300 mm, f/5.6, 1/200 s, ISO 200, autom. Weißabgleich
300 mm, f/5.6, 1/80 s, ISO 200, autom. Weißabgleich

und extra: eine alte gescannte Fotografie von Gewitterwolken

Dann die Automatische Erstellung eines HDR-Bildes mit der Freeware HDRtist.

Im Anschluss wurde der Hirsch (und ein paar Kleinigkeiten) im Photoshop nachbearbeitet. Hierbei habe ich überwiegend mit den Werkzeugen Abwedler-Werkzeug und Nachtlichter-Werkzeug gearbeitet. (Ja, der Hirsch war derzeit wirklich so bunt 😉 )
Den „echten“ Himmel habe ich manuell ausgeschnitten (aber nicht entfernt) und die Gewitterwolken als Ebene rein multipliziert. Nach etwas Spielerei mit Verläufen als Ebenenmaske für den „neuen“ Himmel kam schlussendlich dieses nette Bild dabei raus.